Aus 2 mach 1

Das Motto heute ist „Aus Zwei mach Eins“ 🙂 Denn heute zeige ich eine Karte, die zum einen mit den zwei Sale-A-Bartion-Sets „delicate details“ und „gesagt, gedankt“ gestaltet ist, zum anderen waren es eigentlich zwei Karten.

Zuerst hatte ich auf blauem Farbkarton die schönen Spitzen-Bordüren mit Flüsterweiß gestempelt und in der Mitte den Schriftzug „Vielen Dank“ embosst. Dies aber nicht mit weiß, sondern mit dem irisidierendem Pulver- keine gute Idee, weil viel zu unauffällig und zu schlecht zu lesen (Das schlichte Handyfoto täuscht!)

935a7d51ad2351ce2fa5837491e27ee0

Also nochmal auf Marineblau embosst, aber diesmal mit Currygelb und damit mit deutlichem Kontrast. Und anschließend mit meinen Lieblings-Framelits „Stickmuster“ ausgestanzt – als Rechteck. Falls jemand jetzt ein Rechteck-Framelit sucht und nur quadratische Formen in seinem Set findet – das ist bei mir auch so 😉 Folgenden Trick habe ich dazu im Internet entdeckt:

Das Sandwich wird wie üblich aus magnetischer Grundplatte, erster Stanzplatte, Papier und dem quadratischem Framelits aufgebaut. Dann kommt die zweite Stanzplatte – und das ist der ganze Trick – diese Stanzplatte legt ihr auf das Framelit gerade nur soweit, dass die rechte senkrechte Stanzlinie nicht bedeckt wird.

Durchkurbeln und es werden nur drei der vier Stanzlinien gestanzt. Jetzt das Ganze mit der zweiten Hälfte des Stempelspruchs: Sandwich aufbauen und jetzt die linke senkrechte Stanzlinie auslassen, indem ihr die Stanzplatte wieder nicht vollständig auf das Framelit legt.

Alles klar? Sonst schreibt mich gerne an -ich versuche mich sonst auch noch an Fotos!

Zurück zur Karte: Ich hatte mein embosstes und ausgestanztes „Danke“ und habe dazu ein Stück aus dem Designerpapier „Florale Grüße“ ausgeschnitten und das Ganze auf Marineblau platziert. Ganz nett, aber noch nicht wirklich gut (wie das Foto selbst).0f9a5599916be1a64249203f47fd58d8

Also ein wenig Herumgeschoben und Papier dahinter gehalten und Schleifenband dazugelegt und alles wieder weggenommen … Bis die zwei Kartenentwürfe aufeinanderlagen und dann passte es!

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Die Bordüren peppen die Grundkarte auf, so dass auch das Designerpapier nicht so einen harten Kontrast bildet. Ein paar Glitzersteinchen dazu und fertig! Dass der zuerst embosste Schriftzug oben und unten etwas herausguckt, stört doch nicht weiter, oder?

Und – nicht vergessen: Die Sale-a-Bration neigt sich schon langsam dem Ende zu. Wer auch die schönen Gratis-Stempelsets gerne sein eignen nennen möchte, sollte nicht mehr allzu lange darüber nachdenken: Am 31. März endet die Sale-a-Bration.

Bei Fragen – einfach fragen! Bis bald!

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s